Dr. phil. Uwe FahrEthikberatung & Supervision im Gesundheitswesen

Supervision für Ethikberater/-innen

Die Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv) beschreit Supervision als “ein wissenschaftlich fundiertes und praxisorientiertes Konzept für personen- und organisationsbezogene Beratungstätigkeiten in der Arbeitswelt. Einzelpersonen, Gruppen, Teams und andere Organisations- und Unternehmenseinheiten können sie nutzen, um komplexe Herausforderungen zu verstehen und adäquat zu bearbeiten. In der Supervision wirkt der/ die Supervisor/in durch seine/ihre unabhängige Position förderlich auf die Perspektiventwicklung der Ratsuchenden.”

Insbesondere Ethikberater/-innen können von Supervision profitieren. Sie können

  • die Etikberatung professionalisieren
  • Beziehungen zu den Klienten und Klientinnen reflektieren
  • schwierige Situationen unter erfahrener Anleitung überdenken
  • persönliche Hintergründe, die sich auf die Ethikberatung auswirken, beleuchten
  • ihre institutionelle Einbettung überprüfen

Welche Zielsetzung mit der Supervision verbunden ist und welches zeitliche Format dafür passend ist wird in einer Vorphase gemeinsam ermittelt.


Dr. Uwe Fahr | Tel.: +49 9131 1230788 | beratung@uwefahr.de