Dr. phil. Uwe FahrEthikberatung & Supervision im Gesundheitswesen

Konzept

Die Ethikberatung im Krankenhaus oder Altenpflege ist ein Beratungsangebot für Ärztinnen und Ärzte, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen in ethisch schwierigen Handlungssituationen. Sie zielt auf ein Verständnis der Beteiligten, das dem Patienten wie der aktuellen Situation angemessen ist. Es geht darum, ein persönliches moralisches Urteil zu formulieren und zu begründen.

Nach meinem Verständnis basiert eine gute Beratung zu ethischen Fragen auf fünf Säulen.

  • Persönliche Vision, die mit der Ethikberatung verbunden wird (Zielsetzung)
  • Persönliche Einstellung, mit der ethischen Konfliktsituationen begegnet wird (Haltung)
  • Angemessene Deutungen der Handlungssituation (Situationsdeutung)
  • Auswahl angemessener Techniken der Moderation (Methode)
  • Überprüfung des Beratungsergebnisses (Evaluation)

Ethikberatungen werden in den meisten Einrichtungen nicht von eigens dafür freigestellen Beraterinnen und Beratern erbracht, sondern von Einzelnen und Gruppen, die sich für diese Tätigkeit interessieren. Um eine Ethikberatung solide anbieten zu können, bedarf es sowohl eines fachlichen (medizinethischen) wie auch eines beraterischen Wissens und Könnens. Schulungen zu Ethikberatungen müssen dabei die oben genannten Punkte angemessen berücksichtigen.


Dr. Uwe Fahr | Tel.: +49 9131 1230788 | beratung@uwefahr.de