Dr. phil. Uwe FahrEthikberatung & Supervision im Gesundheitswesen

Biographische Angaben

2010 Klinischer Ethikberater am Universitätsklinikum Heidelberg (Februar - August)
Februar 2012 Master (M.A.) Beratung in der Arbeitswelt. Supervision und Coaching (Fachhochschule Frankfurt)
Mai 2008 Master (M.A.) Erwachsenenbildung mit der Arbeit “Probleme und Perspektiven der Philosophie in der Erwachsenenbildung”
2006-2009 Lehrbeauftragter am Institut für Philosophie der Universität Erlangen-Nürnberg
2005 - 2009 Geschäftsführung des Klinischen Ethikkomitees des Universitätsklinikums Erlangen
2004 - 2005 Lehrbeauftragter für Angewandte Ethik an der Universität Basel, Institut für Angewandte Ethik und Medizinethik
2002 - 2005 Lehrbeauftragter für Ethik in der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel
2002 Promotion zum Dr. phil.
2000 - 2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem DFG-Projekt zu den Rahmenbedingungen passiver Sterbehilfe am Zentrum für Ethik und Recht in der Medizin (ZERM) der Universität Freiburg
2001 - 2004 Assistent und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Angewandte Ethik und Medizinethik der Universität Basel. Mitarbeit in zahlreichen Forschungsprojekten zur Ethik in der Medizin sowie Dozent und Wochenkoordinator im European Masters of Bioethics
1998 - 2000 Promotionsstipendium nach dem hessischen Gesetz zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlern
1995 - 1998 Redaktionsassistent der Pflegezeitschrift PFLEGE AKTUELL des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe
1994 M.A. mit der Arbeit „Rezeption und Kritik der bürgerlichen Moral im Frühwerk Max Horkheimers“
1986 - 1994 Studium der Philosophie, Soziologie und Psychoanalyse an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main
1985 - 1986 Zivildienst in der Individuellen Schwerstbehindertenbetreuung im Rahmen des Heidelberger Modells, Heidelberg
1984 - 1985 Zivildienst in dem Altenpflegeheim Evangelischer Stift in Freiburg/Breisgau
1971 - 1984 Schulzeit
1965 geboren